Blog

Des Dichters Klage

Schwer ist’s heute, ein Gedicht zu machen,Darum läßt man es am besten sein;Wenn die Menschen wirklich drüber lachen,Sperrt man den Verfasser meistens ein;Wenn sie sich jedoch in Tränen winden,Dann verhungert schließlich der Poet,Deshalb wird man es begreiflich finden,Daß die Poesie zugrunde geht. Niemand weiß die weiterlesen

Blog

straßbesetzt

angela merkel hatte sich in mich verliebt. der wahlkampf war schon zu ende. dennoch standen genügend öffentliche auftritte an. manchmal hielt ich mich etwas abseits, oftmals war ich direkt an ihrer seite. oftmals trug ich mein langes gelichtetes weißes haar mit einer klammer zusammengekniffen, machmal weiterlesen

Blog

Der Rabe

Eines Nachts, aus gelben Blättern mit verblichnen Runenlettern Tote Mären suchend, sammelnd von des Zeitenmeers Gestaden, Müde in die Zeilen blickend und zuletzt im Schlafe nickend, Hört‘ ich plötzlich leise klopfen, leise, doch vernehmlich klopfen Und fuhr auf, erschreckend stammelnd: »Einer von den Kameraden«, »Einer weiterlesen

Blog

übervor vorüber

heute ist nicht gut. morgen vielleicht. heute nicht. vielleicht überübermorgen. überüberübermorgen wird es besser. heute gar nicht. überüberüberübermorgen wird bestimmt alles gut. heute geht gar nicht. überüberüberüberübermorgen wird alles schon viel besser sein. übermorgen noch nicht. überüberüberüberüberübermorgen ist alles gut. überüberübermorgen wird es noch schlecht weiterlesen

Blog

stellplatzprobleme

ich hörte schon das signal. wollte nach links vom NORMA-parkplatz auf die straße fahren, sah weiter rechts die blaublinkende feuerwehr in meine richtung über die kreuzug jagen und dachte: vor dem teil mußt du noch schnell die 150 meter bis zur einbahnstraße vor deinem wohnblock weiterlesen

Allgemein

kopftastenflieger

egal was dem mann in seinem kopf begegnete, jeder gedanke, und sei er auch noch so zusammenhangslos und unbedeutend, sprang zurück und formierte sich in seinem kopf erneut indem die einzelnen buchstaben jedes einzelnen wortes über eine tastatur in seinem kopf sprangen und sich als weiterlesen

Allgemein

„fleischtischlein, zweck dich!“

und die tote katze am rand der chaussee spendiert sich auserkoren den tummelnden maden als tausend-sterne-hotel.  keine schaufel im neuen auto, um sie ins meer der blauen kornblumen zu schleudern. ein polizist steht im verblühten rapsfeld und pißt. wartend, die blonde kollegin, mit hängendem schlagstock weiterlesen

Allgemein

gangnamenbang

überall stand etwas drauf. egal ob man sich den locher griff, den klammeraffen, das brillentuch oder den radiergummi, die zigarettenschachtel, den taschenrechner oder die unterhose, den stift, das tempotaschentuch, den wecker oder das plüschtier, irgendwas hing überall dran, oben oder unten drunter. überall tat sich weiterlesen