Biografien

Blues Piano Teil 3 – Jimmy Yancey

Auch wenn die Ursprünge des Boogie Woogie Pianos eigentlich in Texas zu suchen sind, hielten viele den in Chicago geborenen Jimmy Yancey (1901-1951) für dessen Erfinder. Auf jeden Fall hat Yancey schon vor der großen Popularität des Boogie so gespielt, nämlich schon vor 1920. In WEITERLESEN

Biografien

Jimmy McCracklin (1921-2012)

Er war ein begnadeter Geschichtenerzähler, ob in seinen Songs oder auch so. Mehr als 70 Jahre dauerte die musikalische Karriere des Sängers, Pianisten und Songwriters Jimmy McCracklin. Auch wenn er niemals so große Erfolge wie etwa sein Zeitgenosse B.B. King feiern konnte, gehörte er zu WEITERLESEN

Biografien

Gaye Adegbalola – Biografie

Bluessängerinnen und -sänger waren schon seit der Entstehungszeit dieser Musik mehr als nur Entertainer. In der Tradion der Griots in Westafrika waren und sind sie gleichzeitig die Bewahrer der Geschichte ihres Volkes, Ermutiger und Prediger. Als Eric Bibb 2018 sein Doppelalbum „Global Griot“ veröffentlichte, war WEITERLESEN

Biografien

Biografie Jerry „Boogie“ McCain

Seine ersten Aufnahmen machte der Mundharmonikaspieler Jerry „Boogie“ McCain schon in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts. Doch erst als die Fabulous Thundertbirds Mitte der 80er Jahre seinen Song „She’s Tuff“ zu einem Hit machten, wurde er auch außerhalb seiner Heimat Alabama bekannt. Am 28. WEITERLESEN

Biografien

John Mayall – Biografie

1933 bei Manchester geboren, begeistert er sich schon als Kind für Blues und Jazz. Er singt, spielt Gitarre und Klavier, entscheidet sich aber erst mit dreißig für eine Vollzeitkarriere als Musiker. Davor war er schon als Grafiker tätig, diente im Koreakrieg in der britischen Armee WEITERLESEN

Biografien

Biografie T-Bone Walker (1910-1975)

Lonnie Johnsons Linie des Gitarrespiels wurde fortgeführt von Aaron T-Bone Walker, einem der ersten Bluesgitarristen auf der E-Gitarre. Man geht nicht fehl mit der Behauptung, dass Walker den gesamten Bluesgitarrenstil seither beeinflusst hat. Walker wurde 1910 in Linden, Texas, geboren. Als er zwei war, zog WEITERLESEN

Biografien

Aretha Franklin

Früher nannte man sie Soul Sister Nummer 1. Später wurde Aretha Franklin zur unbestrittenen Queen of Soul. Der Rolling Stone kürte sie vor einigen Jahren gar zur besten Sängerin aller Zeiten. Und auch weit über die Musikwelt hinaus wurde die Pfarrerstochter nicht nur  zum Vorbild WEITERLESEN

jackson
Biografien

John Jackson (1924-2002)

John Jackson, der am 20. Januar 2002 in seinem Heimatort Fairfax Station an Leberkrebs starb, war einer der letzten überlebenden Songster der klassischen Ära. Man kann ihn mit Mance Lipscomb aus Texas vergleichen oder in gewisser Weise mit Leadbelly. Wie sie tradierte er gehörte Lieder WEITERLESEN

Biografien

Buddy Guys Arme sind weit offen

Die Worte „Legende“, „Ikone“ und „Titan“ gehen einem leicht über die Lippen, wenn man den Versuch unternimmt, den unvergleichlichen Buddy Guy zu beschreiben. In der Realität tragen diese Wörter wenig dazu bei, um genau darzustellen, welchen enormen Einfluss dieser ikonenhafte, legendäre Blues-Titan auf die Welt WEITERLESEN

dr._john_2_136901671
Biografien

Dr. John

Schon als Jugendlicher interessierte er sich für R&B-Musik und gründete eine High-School-Band (”The Spades“) mit Jerry Byrne als Sänger. Begonnen hat er seine Karriere als Gitarrist. Als er an der einen Hand eine Schussverletzung erlitt, wechselte er ans Piano. Mac wurde einer der ersten weißen Musiker, der regelmäßig bei R&B-Sessions in New Orleans und als fester Studiomusiker bei den legendären ACE-Records spielte. Zu seinen wichtigsten Einflüssen gehört Professor Longhair. Seine ersten Aufnahmen für ACE spielte er zusammen mit Huey ”Piano“ Smith (”Rockin’ Pneumonia“) und Frankie Ford („Sea Cruise“) ein. WEITERLESEN

Biografien

Little Walter – Biografie

Kein Mundharmonikaspieler hat die Entwicklung des Instruments in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg stärker beeinflusst als Little Walter Jacobs. Bei ihm wurde die vor allem im ländlichen Raum beliebte Harp zu einem elektrischen und elektrifizierenden Instrument. Von Anfang an setzte Little Walter darauf, Mikrophon WEITERLESEN

Biografien

Etta James (1938-2012)

In den sechzig Jahren ihrer Karriere wurde Etta James gefeiert als eine der besten Sängerinnen des modernen Blues. Sie kombinierte klassischen Rhythm & Blues, Soul, Funk, Blues und Jazz zu einem Stil, der sich über die Jahrzehnte zwar veränderte. Doch ihre Stimme und ihr Engagement WEITERLESEN

Biografien

Fats Domino – Biografie

Fats Domino war der bekannteste Vertreter der musikalischen Wende, die in den 40er und 50er Jahren in New Orleans stattfand. Bereits als Kind hat er sich sein Taschengeld in Kneipen mit dem Spielen von Boogie Woogie verdient. Als Haupteinfluss bezeichneter den texanischen Pianisten Amos Milburn WEITERLESEN

Biografien

Malcolm Young – Biografie

Am Anfang standen zwei Brüder. Später entstand daraus eine der größten Bands der Musikgeschichte. Am 18. November 2017 ist Malcolm Young, Mitbegründer von ACDC im Alter von 64 Jahren verstorben. Schon seit 2014 war der Songwriter und Rhythmusgitarrist wegen seiner fortschreitenden Demenz aus der Band WEITERLESEN

Biografien

Magic Slim – Biografie

Noch mit 75 Jahren klang seine Gitarre jünger als die vieler nach ihm geborener Musiker. Mit „Bad Boy“ hatten Magic Slim & The Teardrops 2012 ein Album vorgelegt, dass seinen unverwechselbaren Blues aus der South Side von Chicago aufs Feinste zelebrierte.  Seine letzte Europa-Tournee musste WEITERLESEN