Steve Palmer Band – Zwischen Nashville, Springsteen und Weather Report

stevepalmerbandMit Apparition erscheint am 20. April das Debüt der Steve Palmer Band. Die Gruppe um den Gitarristen und Songwriter Steve Palmer versucht den klassischen amerikansichen Rock der 70er Jahre von CCR bis Tom Petty ins neue Jahrhundert zu transportieren.

„Ich wuchs auf mit Bands wie Kansas und solchen Legenden wir Bruce Springsteen und Billy Joel“, meint Palmer. Aber auch Songwriter wie Joni Mitchell, Dylan, James Taylor oder Cat Stevens zählt er zu seinen Einflüssen. Und so klingt der Titelsong seines Debütalbums (was er auf seinem eigenen Label Arythmia Records veröffentlicht, auch wie ein Ausflug in die musikalische Vergangenheit – ohne dabei aber in irgendeiner Weise gestrig zu wirken.

Das Album wurde live in den Blackbird Studios von Nashville eingespielt und von der Band selbst produziert. Der Spaß und die Power des Sextetts (Mario Sangermano- Bass/Musical Director, Bryan Ewald- Lead Guitar, Tony Morra- Drums, Larry Hall- Keyboards) überträgt sich so von Beginn an auf den Zuhörer und macht neugierig auf die ganze Platte. Wir werden die Band im Auge behalten.

Be the first to comment

Kommentar verfassen