Autor: Bluespfaffe

Chris Cain – Raisin‘ Cain

Seit Mitte der 80er Jahre gilt der kalifornische Songwriter und Gitarrist Chris Cain bei Kollegen als einer der unterschätztesten Bluesmusiker. Seine Musik zwischen relaxt swingenden Bluesnummern mit Jazzausflügen bis hin zu souligen und auch mal rockig zupackenden Klängen ist ziemlich einzigartig. Mit „Raisin‘ Cain“ ist er jetzt erstmals beim Label Alligator unter Vertrag. Und er nutzt die Chance auf größere Bekanntheit mit einem seiner besten Alben.

Read More

Ernest Cline – Ready Player Two

Wenn irgendwo drauf steht, es handele sich um die „langerwartete Fortsetzung“ zu etwas, dann sollte man sowohl als Fan als auch als Leser äußerst vorsichtig sein. Auch Ernest Cline’s Nachfolger zu „Ready Player One“ ist leider nicht viel mehr als ein verwässerter Neuaufguss des Originals mit einem nur mäßig überzeugenden Plot.

Read More

Wily Bo Walker Tales Of The Mescal Canyon Troubadours

Zwischen Southern Bluesrock, Surf und mexikanisch angehauchen Westernmelodien spannt sich der musikalische Bogen der Troubadoure aus dem Mescal Canyoun. Wily Bo Walker hat mit seinen Freunden (unter anderem Gitarrist E D Brayshaw und Trompeter Danny Flam“ ein Album veröffentlicht, das nicht nur Bluesliebhaber sondern auch die Freunde von Frank Zappa oder Tom Waits interessieren sollte.

Read More