Music_For_The_Last_Couple_-_front_1240527320

Es war für mich eine ernsthaft gemeinte Frage, wer hinter der Band Robert Ford’s Backshooters steht. Und so schrieb ich nach meinem Blogbeitrag und ein paar Reaktionen darauf eine Message an die Niederländer. Diese und die Antwort seien hier dokumentiert. Denn wie ich gelernt habe: Diese Band steht für eine riesige Menge Spaß.

Hey Nathan,

vielen Dank, dass du zurück geschrieben hast. Versteh mich nicht falsch. Ich hab nicht gesagt, dass dein Artikel negativ war, ich hab nur gesagt, dass er für uns nicht so positiv war. Aber zwischen dem und negativ liegen Millionen Meilen….

… Ich will schnell auf deine Fragen antworten:

F: Ist es eine echte Band?
A: Ja, es ist eine, zu ihr gehören drei Leute, die etliche Instrumente spielen; aber sie ist nicht so strukturiert wie eine echte Band. Wir haben einen Ort in der Nähe eines Sees und verbringen ne Menge dort damit, Zeug aufzunehmen. Immer gibt es Freunde und Gäste, die auch etwas einspielen. Und dann mixen wir alles und fügen einige Keyboards und eine Menge, wirklich eine große Menge Sample-Loops dazu. Wir nehmen Zeug vom Fernsehen auf, wir nehmen live gespielte Gitarren und andere Instrumente auf und dann sampeln wir es. Es ist eine Menge Computer-Arbeit und deshalb auch sehr schwer live zu spielen.


Wir haben nur einmal in Spanien live gespielt, aber es ging nicht gut. Wie ich gesagt hab verwenden wir zu viele Sampeles, wir arbeiten ein wenig in der Art wie Frank Zappa. Und eigentlich hören wir fast nie auf. Wir haben eine Menge CDs gemacht, aber sie entstanden in Heimarbeit. Nie haben wir wirklich was professionell gemacht. Es ist nur Spaß, echter Spaß. Deswegen geben wir unsere Musik auch kostenlos ab und wir machen uns einen Spaß daraus, unsere CDs an zufälligen Plätzen in aller Welt zu hinterlassen, wenn wir im Urlaub sind.In einer Menge großer Supermärkte und Plattenläden haben wir, wenn niemand geschaut hat, eine Menge unserer Platten in die Regale sortiert. Zum Beispiel haben wir im Fnac in Madrid 50 CDs hinterlassen. Aber ich weiß nicht, was aus ihnen geworden ist. Außerdem lassen wir sie regelmäßig in Straßenbahnen, Zügen und Bussen liegen. Ich weiß, es ist ziemlich verrückt, so was zu machen…

F: Und wer ist verantwortlich für all die großartigen Cover?

{phocagallery view=category|categoryid=13|limitstart=0|limitcount=20|detail=6|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|displaybuttons=0|displaydescription=0|displayimgrating=0}A: Das ist der Stil, den wir für die Band gewählt haben. Wir finden diese wunderbaren Bilder überall, in unserer riesigen Sammlung alter Comic-Bücher ebenso wie in Magazinen oder im Internet.

Die Titel (abgesehen von ein paar Ausnahmen) sind alle auf unserem Mist gewachsen. Das heißt: Wir haben sie uns ausgedacht und uns drüber schlapp gelacht.

Wer sich für diese wunderbaren Musikanarchisten interessiert, findet eine Menge ihrer Musik bei reverbnation. Und ein Freund der Band hat jetzt noch angefangen, weitere Titel ins Netz zu stellen. Ich halte Euch hier auf dem Laufenden.