Cover“I Will Not Go Quietly” ist das zweite Album des Sängers und Gitarristen JP Blues. Der aus dem Staate New York stammende Musiker spielt Bluesrock der härteren Sorte.

 

Wieder mal ein Album aus der Kategorie “Wunderkinder des Blues”: Schon mit elf Jahren war JP bei großen Bluesfestivals aufgetreten. Für Kollegen wie Johnny Winter, Joe Bonamassa oder andere hat er seither den Opener gemacht. Und mit seiner eigenen Band war er Teilnehmer bei der International Blues Challenge.

“I Will Not Go Quietly” ist nicht nur Titel seines zweiten Albums sondern über weite Strecken auch Programm: Hier rockt sich ein junger Mann die Seele aus dem Leib und orientiert sich dabei am Blues. Das ist nicht spektakulär. Aber es ist gut und für Fans des Bluesrock auf jeden Fall zu empfehlen. Wenn JP etwas älter geworden ist, wird er vielleicht mit mehr Subtilität vorgehen in seiner Musik. Aber jetzt ist dafür noch nicht der rechte Zeitpunkt.

{source}
<iframe src=”http://rcm-de.amazon.de/e/cm?lt1=_blank&bc1=FFFFFF&IS2=1&bg1=FFFFFF&fc1=000000&lc1=0000FF&t=wasserprawdad-21&o=3&p=8&l=as1&m=amazon&f=ifr&md=1M6ABJKN5YT3337HVA02&asins=B0042KA3QA” style=”width:120px;height:240px;” scrolling=”no” marginwidth=”0″ marginheight=”0″ frameborder=”0″></iframe>

{/source}