cover_griefAtmosphärische Gitarrenloops stehen im Zentrum des Albums “When Solitude Resounds” von For Solacing Grief, dass Acoustic Firewok Records jetzt veröffentlicht hat.

Manchmal reicht eine kleine Melodielinie, um eine anheimelnde Atmosphäre zu erzeugen. Es braucht nicht unbedingt großartiges Virtuosentum oder kompositorische Brillianz dafür. Die Reduktion auf das Wesentliche hilft mehr als das simple Anpassen auf die jeweiligen Trends.

Doch wenn man “When Solitude Resounds” von For Solacing Grief (Acoustic Firework Records AFR 009) mehrfach hört, bleibt bei aller positiven Stimmung, in die einen die Klangexpeditionen auf der Gitarre versetzen, auch eine gewisse Ratlosigkeit zurück. Denn irgendwie sind die fünf Stücke des Albums keine wirklichen Songs sondern eher Klangskizzen die nach kurzer Zeit einfach zu Ende sind. Sie lassen einen einfach zurück, obwohl man dazu vielleicht noch nicht bereit ist.

Musikalisch fällt das (Schublade auf) unter Postrock oder ähnliche Kategorien. Spuren von Folk oder Minimal Music sind auf jeden Fall zu erkennen.  Wer sich mit dieser Musik anfreunden kann, wird vergnügliche und entspannende Minuten haben…