1921 erschien mit The Kid (manchmal in Deutschland mit dem irreführenden Titel “Der Vagabund und das Kind” vermarktet) der erste abendfüllende Stummfilm von Charlie Chaplin. Noch heute zählt die Tragikomödie zu den besten Filmen aller Zeiten.

Soziale Themen lagen Chaplin schon immer am Herzen – nicht umsonst hat er für die meisten seiner Filme die Figur des Tramp entwickelt. Der mittellose Mann mit dem großen Herzen steht bei The Kid ebenso im Zentrum wie [[Jackie Coogan]] als Waisenkind. Und anders als bei späteren Meisterwerken wie “Moderne Zeiten” ist The Kid eben kein Film mit erhobenem Zeigefinger und einer großen Botschaft. Im Zentrum stehen viel mehr Spaß und Slapstick, mit dem das Paar die traurige Welt erträgt.