Blues

Buddy Guy – Born To Play Guitar

Er ist 78 Jahre alt und noch immer nicht müde: Buddy Guy spielt die Gitarre so, als hinge es allein von ihm ab, dass der Blues weiter am Leben bleibt. Für sein neuestes Studioalbum hat er sich unter anderem Van Morrison, Billy Gibbons und Jessy Stone ins Studio geholt. Und er zollt nicht nur dem vertorbenen BB King Respekt sondern fordert auch: Come Back Muddy! WEITERLESEN

Blues

Dana Fuchs – Songs from the Road

Manchmal könnte man fast meinen, Ruf Records würde sich mittlerweile komplett auf seine preisgekrönte Reihe von Live-Aufnahmen konzentrieren. Die neueste Ausgabe von „Songs from the Road“ enthält als CD und DVD einen Mitschnitt von Dana Fuchs im Highline Ballroom in New York.

Blog

Gary Clark Jr. – Live

Sein Auftritt bei Claptons Crossroad Festival machte Gary Clark Jr. 2010 weltweit bekannt. Mit „Blak and Blu“ bekam der Gitarrist dann Rezensionen selbst von Medien, die sich sonst um Blues und ähnliche Musik nicht kümmern. Und jetzt veröffentlichte er ein Doppelalbum, bei dem man endlich WEITERLESEN

Blues

Buddy Guy – Rhythm & Blues

Nach „Living Proof“ und dem Heimspiel von „Live At Legends“ veröffentlicht Buddy Guy mit „Rhythm & Blues“ 2013 gleich ein Doppelalbum. Und das ist – mal wieder – ein Beweis dafür, dass es zur Zeit einfach keinen weiteren Bluesgitarristen gibt, der ihm das Wasser reichen WEITERLESEN

Blues

Dana Fuchs – Bliss Avenue

Album des Monats Juli 2013 bei der „Wasser-Prawda“ Blues aus einer gequälten Seele, rotziger Country-Rock, heftige Gitarren und eine der eindrücklichsten Sängerinnen der letzten Jahre: Mit „Bliss Avenue“ hat Dana Fuchs ein tief persönliches und musikalisch umwerfendes Album veröffentlicht. Je mehr sich ein Künstler in WEITERLESEN

Blues

Marshall Lawrence – House Call

Wenn der kanadische Songwriter und Gitarrist Marshall Lawrence zum Hausbesuch kommt, dann freut sich der Experte über Songs eines der versiertesten akustischen Gitarristen der gegenwärtigen Bluesszene. Sein neues Album „House Call“ macht aber deutlich, dass für den Bluesdoktor die Texte und Geschichten der Songs noch WEITERLESEN

Blues

Buddy Guy – Live At Legends

„I might sing anything tonight“, meint Buddy Guy während des 2010 in seinem Club mitgeschnittenen Auftritts. So vermischt er klassische Nummern miteinander und lässt seine Gitarre mal wie Hendrix schreien, wie Clapton singen oder auch ganz lyrisch säuseln. Wenn man Buddy Guy beim Heimspiel erleben WEITERLESEN

gary blak
Blues

Gary Clark Jr. – Blak and Blu

Wann gab es das eigentlich zum letzten Mal, dass man bei einem Major-Label versucht hat, einen Bluesgitarristen zum Mainstream-Star aufzubauen? Seit Stevie Ray Vaughan sind solche Versuche eigentlich immer gescheitert. Und irgendwann hatte man den Blues scheinbar völlig abgeschrieben. Aber jetzt: Warner veröffentlicht mit „Blak WEITERLESEN

mbluesproject
Blues

Probleme gibt es immer wieder

Oh wäre es schön, wenn es ein Leben ohne Fehlermeldungen gäbe. Aber das wäre wahrscheinlich auch ein Leben ohne unerwünschte Updates. Traumhaft also. Da sitzt man als armer Nörgler mitten in einem Haufen wunderbarer Musik. Die Artikelanfänge fliegen einem nur so zu. Brilliant könnte man WEITERLESEN

hotfiction
Blues

Hot Fiction – Dark Room

Mit Dark Room legen die britischen Bluesrocker Hot Fiction ihr Debüt vor. Das Duo steht in der Traditionslinie der White Stripes, Black Keys aber auch von Stonerbands wie den Queens of Der Erfinder der Garage müsste eigentlich noch nach vielen Jahrhunderten mit Preisen ohne Ende WEITERLESEN