Mercy coverDie Band von Bluesharpspieler Scottyboy Daniels aus Kansas City spielt ganz traditionellen Chicago-Blues ebenso wie den swingenden Blues der kalifornischen Westküste. Das zweite Album der Band “Mercy!” ist ein Tribut an den kalifornischen Harpvirtuosen William Clarke (1951-1996).

 

William Clarke ist für viele Bluesharpfans und -spieler einer der Größten des letzten Jahrhunderts. Vor allem mit seinen vier letzten (bei Alligator veröffentlichten) Alben konnte er seinen Bekanntheitsgrad über Kalifornien hinaus vergrößern. Dort hatte er seit Ende der 60er Jahre unter anderem mit George “Harmonica” Smith und anderen bekannten Musikern zusammengearbeitet.

Wenn jetzt Scottyboy Daniel als zweites Album seiner Band sich an ein Tribut für diesen Meister nicht nur auf der diatonischen sondern auch auf der chromatischen Mundharmonika heranwagt, dann gehört dazu eine Menge Mut. Für mich als Rezensenten ist die Beurteilung seiner Leistung insofern etwas einfacher als für den Experten, da ich mich bislang so ausgiebig noch nicht mit Clarke auseinandergesetzt habe. Hier also in aller Kürze meine Eindrücke:

“Mercy!” ist ein unwahrscheinlich frisch dahergespieltes Harp-Blues-Album. Die klassisch besetzte Band groovt auf den Punkt. Und Daniel selbst kann als unaufdringlicher Sänger überzeugen. Doch vor allem zeigt er, dass er ein großartiger Harpspieler ist. Ob es sich um swingenden Westküstensound oder Chicagoblues, ob es um Nummern auf der traditionellen Bluesharp oder der nur von wenigen beherrschten chromatischen geht: Hier ist ein Solist, dem man äußerst gerne zuhört. Und wenn Daniel dann zum Schluss über acht Minuten seine Solonummer “Tribute to William Clarke” bläst, dann hat er mich restlos überzeugt. Ich bin gespannt, ob von ihm demnächst mal ein Album mit eigenen Stücken auf den Markt kommt. Denn sein 2008 erschienenes Debüt “Flip To The Switch” kenne ich noch nicht. Erschienen ist “Mercy!” bei Blue Edge Records. Lieferbar ist es in Deutschland allerdings nur als teurer Direktimport. Aber zumindest als Downloadversion bei Amazon ist es bezahlbar.

{module Bluespfaffe}