Blues

Blind Lemon Pledge – Evangeline

In den letzten Jahren war Blind Lemon Pledge eine Band rund um den Songwriter und Gitarristen James Byfield. Bei „Evangeline“ ist Byfield allerdings ganz zu seinen Wurzeln zurück gekehrt und hat sämtliche Instrumente selbst eingespielt. Das zuerst 2014 veröffentlichte Album hat er jetzt nochmals auf WEITERLESEN

Platten

Bob Dylan – Time out of Mind

1997 meldete sich Bob Dylan mit „Time out of Mind“ nach Jahren wieder als Songschreiber zurück. Ein so düsteres und bitteres Album hatte man kaum erwartet – aber auch nicht, wie großartig es geworden war. Die 90er Jahre waren nicht wirklich produktiv gewesen für den WEITERLESEN

Blues

Marshall Lawrence – Feeling Fine

Nach meist akustischen Alben kehrt der kanadische Songwriter und Gitarrist Marshall Lawrence auf seinem neuesten Werk „Feeling Fine“ zurück zum elektrischen Blues und Bluesrock. Dem „Doctor of the Blues“ kommt es schon immer mehr auf das Ausdrücken persönlicher Befindlichkeiten als auf musikalische Virtuosität an. Nur WEITERLESEN

Platten

Joan Baez – Whistle Down The Wind

Einen Abschied voller Melancholie aber ohne Resignation könnte man „Whistle Down The Wind“, das neueste (und vielleicht letzte) Album von Joan Baez nennen. Sie interpretiert darauf Songs unter anderem von Tom Waits, Josh Ritter und von Produzent Joe Henry über Politik, Alter, Sterblichkeit und Abschied. WEITERLESEN

Blues

Janiva Magness – Love Is An Army

Nachdem 2017 Janiva Magness mit ihrer EP „Blue Again“ einen Gruß an die Fans mit Klassikern aus Blues und Soul abgeschickt hatte, kommt jetzt das neue Album mit eigenen Songs der Sängerin und Songwriterin. Dabei setzt „Love is An Army“ thematisch ihr Grammy-nominiertes Album „Love WEITERLESEN

Blues

Steve Baker – Perfect Getaway

Nicht nur aus der deutschen Musikszene ist Harpspieler Steve Baker seit Jahrzehnten nicht wegzudenken. Gespielt hat der gebürtige Londoner unter anderem mit Franz-Joseph Degenhardt, Chris Jones oder natürlich auch mit Abi Wallenstein. Erstmals präsentiert er sich jetzt als Solist und Songschreiber mit eigenem Album. Und WEITERLESEN

Biografien

Otis Taylor – Biografie

Manche nennen ihn den „König des akustischen Blues“. Auch wenn man eher demokratisch gesinnt ist, muss man Otis Taylor doch als einen der musikalisch und textlich kompromisslosesten Blueskünstler der Gegenwart anerkennen. Mit seinem neuesten Album „Fantasizing About Being Black“ kehrt er wieder zurück zu engagierten WEITERLESEN

Allgemein

Bad Temper Joe – Solitary Mind

Der Bielefelder Songwriter und Gitarrist Bad Temper Joe scheint von einer unfassbaren Kreativität beseelt zu sein. Mit „Solitary Mind“ hat er bereits sein viertes Soloalbum vorgelegt. Tief in der Geschichte des Deltablues verwurzelt erzählt er wiederum seine ganz eigenen Geschichten und begleitet sich auf diversen WEITERLESEN

Biografien

Bobby Womack – Biografie

Geboren wurde Bobby Womack am 4. März 1944 als dritter von fünf Brüdern. Schon bald wurde den musikalischen Eltern das musikalische Talent ihrer Söhne deutlich. So gründete Vater Friendly schon in den 50er Jahren The Womack Brothers. Als deren erste Single „Buffalo Bill“ erschien, war WEITERLESEN

Blues

Janiva Magness – Love Wins Again

Für „Original“ bekam sie ihren siebenten Blues Music Award als beste zeitgenössische Bluesmusikerin. Und für den darauf enthaltenen Song „Let Me Breathe“ (geschrieben gemeinsam mit Produzent Darling“ erhielt sie eine Nominierung für den Besten Song des Jahres. Der Weg fort von Alligator Records in die WEITERLESEN

Biografien

Andy Fraser (1952 – 2015)

Schon als Teenager schrieb er mit „All Right Now“ den größten Hit seiner Karriere. Bevor er zu den Gründungsmitgliedern von Free gehörte, hatte er schon in der Band von John Mayall gehört. Später spielte Bassist und Songwriter Andy Fraser bei Bands wie Shark. Sein letztes WEITERLESEN