CoverZum vierten Mal veröffentlichen die kubanischen Musiker von Rhythms del Mundo gemeinsam mit dem Artists Project Earth eine Compilation zur Unterstützung von Opfern von Naturkatastrophen. Unter anderem Songs von Bob Dylan, Zucchero, den Gorillaz oder Coldplay werden mit dem mittlerweile patentreifen afrokubanischen Sound neu interpretiert.Wobei die beteiligten Künstler diesmal meist selbst als Covernde auftreten.

 

Noch nie hatte Bob Dylan einen seiner Songs für Remixe freigegeben. Schon allein die Vorstellung dürfte den normalen Dylanologen den Angstschweiß auf die Stirn treiben. Doch die Version von “A Hard Rain’s A Gonna Fall” von Ryhtms del Mundo zählt zu den Höhepunkten von “Revival”. Aber Auch Wycleff Jeans Version von “Stayin Alive” oder Green Days Cover von “I Fought The Law” zeigen, dass das Konzept der Reihe auch in der vierten Ausgabe noch reizvolle Ergebnisse zeitigt.

Mit dem Verkauf von “Revival” sollen die Opfer der Erdbebenkatastrophen der letzten Zeit in Haiti, Chile und Tibet unterstützt werden.

{source}
<iframe src=”http://rcm-de.amazon.de/e/cm?lt1=_blank&bc1=FFFFFF&IS2=1&bg1=FFFFFF&fc1=000000&lc1=0000FF&t=wasserprawdad-21&o=3&p=8&l=as1&m=amazon&f=ifr&md=1M6ABJKN5YT3337HVA02&asins=B003TUFM0Q” style=”width:120px;height:240px;” scrolling=”no” marginwidth=”0″ marginheight=”0″ frameborder=”0″></iframe>

{/source}