CoverAuf das Duo Montana Skies haben wir vor längerer Zeit hier schon mal aufmerksam gemacht. Jetzt verschenken sie – passend zum amerikanischen Thanksgiving Day – ihr 2008 aufgenommenes Live-Album aus dem Marble Barnes Amphitheatre. Den Hörer erwartet ein explosives und traumwandlerisches Musizieren zwischen Gitarre und Cello quer durch Jazz und Rockgeschichte.

Wenn Jennifer Adams (Cello) und Jonathan Adams (Gitarren) loslegen, dann wird nicht nur alle Musik im Zwischenraum zwischen Bach, Flamenco, Pink Floyd oder Rush einer Neuinterpretation unterworfen. Und das Ergebnis geht über klassischen Bar-Jazz weit hinaus, geht hin bis in extrem rockige Bereiche.

Das Duo traf sich beim Musikstudium an der University of Georgia in Athens und beschlossen zuerst, sich dem klassischen Duo-Material für Cello und Gitarre zu widmen. Doch als sie in die Bibliothek gingen, um passende Noten zu suchen, brach dieser Plan schnell zusammen. Denn für diese Kombination existierte keine Original-Musik. Und so begannen sie eben, ihre eigenen Versionen zu schreiben und gründeten Montana Skies. Wobei der Bandname gleichzeitig einer der ersten Titel war, die Jonathan schrieb (man setze hier ein: über die natürlichen Schönheiten dieses Bundestaates und das Leben daselbst – beide waren zu dem Zeitpunkt an unterschiedlichen Orten um ihre Studien fortzusetzen.).

Was das Live-Album für den Rezensenten so faszinierend macht sind nicht so sehr die rockenden Versionen von Stücken wie Another Brick In The Wall oder Message In the Bottle sondern vor allem die scheinbar ziellos dahinschwebenden Linien, die die beiden in den langsameren Stücken zu immer spannenderen Klangwänden aufbauen, die selbst Vivaldi ganz klar zu einem Jazzkomponisten machen können. So spannende Duo-Musik findet sich im akustischen Jazz selten. Per “name your price” kann man jetzt das Livealbum kostenlos von ihrer bandcamp-Seite erwerben.{source}
<iframe src=”http://rcm-de.amazon.de/e/cm?lt1=_blank&bc1=FFFFFF&IS2=1&bg1=FFFFFF&fc1=000000&lc1=0000FF&t=wasserprawdad-21&o=3&p=8&l=as1&m=amazon&f=ifr&md=1M6ABJKN5YT3337HVA02&asins=B0006AZO28″ style=”width:120px;height:240px;” scrolling=”no” marginwidth=”0″ marginheight=”0″ frameborder=”0″></iframe>

{/source}