Frederick-Knight4Es gibt ein paar Hits, die immer wieder auf Samplern auftauchen, deren Interpreten aber kaum im Bewußtsein der Fans geblieben sind. Frederick Knight hat diesen Status mit seinem 1974er Hit “I’ve Been Lonely For So Long” erreicht (und als Autor des von Anita Ward gesungenen Disko-Hits “Ring My Bell”).

Sein gleichnamiges Album war aber nur mäßig erfolgreich. Vielmehr wird er immer wieder in Listen von One-Hit-Wondern aufgeführt.

Knights Musik ist kein typischer Stax-Soul, wie er etwa von Otis Redding oder später Isaac Hayes popularisiert wurde. (Grund ist natürlich auch, dass Knight, der sich immer mehr als Songwriter sah, in Birmingham, Alabama produzierte und nicht in Memphis.) Statt dessen ist er als Sänger und Songwriter einerseits dem Gospel aber auch dem Vorbild von Sly Stone verpflichtet. Doch auch Bob Marley oder Richie Havens kann man in Andeutungen hören. Neben dem Titelsong ist vor allem das später von Ry Cooder gecoverte “Trouble” zu erwähnen.