CoverMit ihrem zehnten  Album “Funeral For a Friend” zeichnet die Dirty Dozen Brass Band eine vollständige Beerdigung in New Orleans nach. Gewidmet ist die Platte dem verstorbenen Gründungsmitglied der Band Anthony “Tuba Fats” Lacen.

Im Laufe ihrer langen Karriere hat die Dirty Dozen Brass Band alles vom puren gradaus gespielten New Orleans Jazz bis hin zu funkigen Experimenten gespielt. Mit Funeral for a Friend konzentrieren sie sich wieder ganz auf ihre Herkunft von den Straßen der Stadt. Die Titel der Platte sind Gospel und Spirituals. Und ihre Reihenfolge orientiert sich an dem traditionellen Abschiednehmen im Rahmen einer Beerdigung. Es beginnt mit dem langsamen “Just a Closer Walk with Thee” und geht über “Jesus Is On The Mainline” und “John The Relevator” hin zu “Down By The Riverside” und “Amazing Grace”. Alle behandeln sie das Thema vom Ende des Lebens und vor alllem der Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod bei Jesus.”Funeral For a Friend” ist so ein Dokument für die großartige Musiktradition der Stadt ebenso wie ein mitreißendes Stück Jazz – und ein musikalisches Glaubenzeugnis, das selbst Atheisten berühren dürfte.

{source}
<iframe src=”http://rcm-de.amazon.de/e/cm?lt1=_blank&bc1=FFFFFF&IS2=1&bg1=FFFFFF&fc1=000000&lc1=0000FF&t=wasserprawdad-21&o=3&p=8&l=as1&m=amazon&f=ifr&md=1M6ABJKN5YT3337HVA02&asins=B0001M6ITE” style=”width:120px;height:240px;” scrolling=”no” marginwidth=”0″ marginheight=”0″ frameborder=”0″></iframe>

{/source}