Klaus Doldinger

Konzerte mit dem Gitarristen Al Di Meola und Klaus Doldingers Passport zählen zu den Höhepunkten der 30. Eldenaer Jazz-Evenings, die am 2. und 3. Juli in der Klosterruine am Stadtrand von Greifswald stattfinden werden.

Di Meolawird dabei mit seiner Band New World Sinfonia mit dem Akkordeonspieler Fausto Beccalossi, sowie Gumbi Ortiz – perc, Peter Kaszas – dr, Kevin Seddiki – g und Victor Miranda  – b auftreten. Der 1954 geborene Gitarrist zählt zu den wichtigsten Jazz-Gitarristen der Gegenwart. Legendär ist beispielsweise sein gemeinsam mit John McLaughlin und dem Spanier Paco de Lucia eingespieltes Album “Friday Night In San Francisco”.  Sein Spielstil führte dazu, dass er lange als schnellster Gitarrist der Welt galt. Entdeckt wurde er im Alter von 19 Jahren von Chick Corea, in dessen Gruppe “Return to Forever” er danach mitspielte. 

Der 74jährige Klaus Doldinger ist wahrscheinlich der erfolgreichste (in Plattenverkäufen gerechnet) Jazzmusiker Deutschlands. Kompositionen wie die Titelmelodie des “Tatort” oder die Filmmusik zum Streifen “Das Boot” sind legendär. Untrennbar mit Doldinger verbunden ist die Gruppe Passport, die schon nach ihren ersten Plattenaufnahmen auch von der amerikanischen Presse als deutsche Antwort auf Weather Report gewürdigt wurde. Neben zahllosen Jazzmusikern gehörte unter anderem auch Udo Lindenberg zeitweise zu dieser langlebigen Jazzband.

Geplant ist daneben auch noch ein Auftritt des für die Geschichte des DDR-Jazz prägenden Zentralquartettin der Besetzung Conrad Bauer – tb, Ulrich Gumpert – p, Ernst-Ludwig Petrowsky – sax, cl, fl, Günter Sommer – dr, perc. Auch die NDR-Bigband wird wieder bei dem Jazzfestival zu Gast sein.