Seine bittere Jugend und sein hartes Leben hatten Ihn geprägt und eine gewisse Schwermut war sein Begleiter. Aber seine Augen begannen zu strahlen, wenn es um den Blues ging, wenn er eine neue Idee hatte und besonders, wenn er wieder einmal eine Gitarre ausprobieren konnte. Dann hörte ich oft den Satz. “Didi, do you know what I want for Christmas? ….This Guitar”.

Red lebte und atmete den Blues. Selbst beim Soundcheck vor einem Konzert war er kaum zu stoppen und sein Lieblingsthema war das nächste Konzert, oder ein neuer Song. Red zeigte mir, was der Blues wirklich ist. Blues ist keine traurige Musik, es ist der Weg aus dem Kummer heraus.

Red hielt sich mit seiner Musik nie an die gewohnten Grenzen, er komponierte spontan und suchte immer den genialen Augenblick. Dieser Augenblick war es dann auch der jeden Menschen, der ein Herz hat, berühren musste. Seine Stimme war ein mächtiges Instrument, sein Gitarrenspiel unverwechselbar und seine Ausdruckskraft war einzigartig. Wer ein Konzert von Red erlebt hat, weiß wovon ich rede.

Man könnte sagen dieser geniale Musiker hatte den Blues, doch das wäre nicht genug, denn Louisiana Red war „Der Blues“. Ich kann nur schwer verstehen, dass er jetzt nicht mehr unter uns ist. Aber uns allen bleibt die Hoffnung, dass die da drüben eine gute Gitarre für Ihn bereithalten.

Didi Dynamite

Didi Dynamite ist Sänger und Harpspieler der Band Dynamite Daze, die in den letzten Jahren regelmäßig mit Louisiana Red als Begleitband unterwegs war. Die Fotos in diesem Artikel wurden von dem Schweizer Fotografen Reto Toskano gemacht.