WP-BlogKneipenbands haben es schwer, gute Gigs zu finden – zu begrenzt sind die lokalen Auftrittsmöglichkeiten. Und ehrlich: vielen ist der Kneipenabend mit Freunden wichtiger als die Band, die sich da den Arsch abspielt. Und so ist die Mail auch verständlich, die mich bei reverbnation erreichte: Hello, ausgehend von Deinem breitgefächerten Musikgeschmack könntest Du an unserem Gefallen finden. Wir könnten ein paar neue Fans bei ReverbNation gebrauchen, um an besser bezahlte Gigs zu kommen. Riskiere ein Ohr und füge uns als Favorit hinzu, wenn Du uns magst. Cheers, Naked Bacon.


QuantcastDas ist auf jeden Fall ne ehrliche Art, sich um Fans zu bemühen. Also hier mein Tipp: Wenn ihr mal in der Gegend von Seattle sein solltet, dann schaut nach Auftritten dieser Band. Mit ihrer Mischung aus Jam-Rock und ein wenig Blues könnte der Abend zur Party werden… Oder wie heißt das Motto dieser Herren: If Your bootie ain’t shakin’ it ain’t naked bacon.