Flyer für AssholeAsshole waren eine indische Punk-Band am Anfang des 21. Jahrhunderts. Sie gründeten sich irgendwann 2004 kurz bevor es in Indien das erste offzielle Punkkonzert gab. Doch nach kurzer Zeit schon lösten sie sich wieder auf. Was bleibt sind zwei Songs, die die indische Website indiecision zum Download anbietet.

Leon Almeida, Sänger von Asshole, schildert die Geschichte der Band folgendermaßen:

“Asshole begann irgendwann im April 2004 kurz vor Smells Like Punk Spirit, welches als Indiens erstes offizielles Punkkonzert bezeichnet wurde. Es war eine Gedenkveranstaltung für Kurt Cobain, ironischerweise hatte aber Rishu Sing, der Organisator der Show, die Bands gedrängt, keine Nirvana-Cover zu spielen.

Asshole bestand damals aus Nebille Colaco (bg), Charles Pennefather (g, back-voc), Kyle Bryganza (dr) und Sänger Leon Almeida. Ihr erster Auftritt war beim Punkorama und bestand nur aus Coverversionen (von Bands wie Screeching Weasel, Dead Kennedys und NOFX). Wegen eines ideologischen Konflikts hauptsächlich zwischen Gitarrist Charles und Sänger Leon lösten sie sich wieder auf. Der Konflikt bestand in der Uneinigkeit darüber, ob auch Lieder von Green Day und Nirvana ins Programm genommen werden sollten. Der Sänger war total dagegen. Daher gründeten Kyle und Leon Asshole mit Gitarrist/Sänger Ameya und Bassist Sagar Chitre neu. Diese kamen von der Band Tripwire. Charles und Neville traten fortan unter dem Namen Grossing Decency auf.

Die Originalbesetzung schrieb zwei Songs: “Fishy Thougts” und “I Hammered My Dad Until He Was Dead”. Der letztere geht dabei auf ein wirkliches Ereignis zurück: Ein Freund von Leon tötete seinen Vater gemeinsam mit anderen Leuten – dabei auch seine Mutter und seine Frau. Von der zweiten Version von Asshole gibt’s noch ein paar mehr Lieder wie “Sold to a Whore”, “Everything Sucks” oder “Hypocrite & Bitch”, die sie bei einem Konzert mit dem Namen “Planet Terrace” aufführten. Dieses Konzert war das Ende von Asshole und auch von Grossing Decency.

Hier kann man Fishy Thougts und I Hammered My Dead Until He Was Dead herunter laden.