Am 8. Dezember startet das Kultusministerium eine Gesprächsreihe mit den Theaterträgern des Landes zur Reform der Theater- und Orchesterszene. Beim ersten Termin in Rostock will sich Bildungsstaatssekretär Sebastian Schröder mit Oberbürgermeister Roland Methling unter anderem über die Perspektiven des Volkstheaters unterhalten, teilte das Ministerium mit.

Eingeladen sind außerdem der Generalintendant und Kaufmännische Geschäftsführer, die künstlerischen und technischen Vorstände des Volkstheaters sowie Vertreter des Theaterfördervereins und der Philharmonischen Gesellschaft. Ähnliche Gesprächsrunden sind bis Mitte Januar auch mit den anderen fünf Theaterträgern vereinbart.

“Die Theater brauchen endlich verlässliche Rahmenbedingungen für ihre eigentliche künstlerische Arbeit”, so Bildungsminister Brodkorb. Deshalb drängt er auf eine schnelle Einigung über die künftige Theater- und Orchesterstruktur im Land, um die vielfältige Theaterlandschaft im Kern bewahren, weiterentwickeln und im Rahmen der verfügbaren Mittel langfristig sichern zu können.