Logo“Kultur-Magazin” haben wir die Wasser-Prawda anfangs ziemlich großspurig genannt. Dabei spielte die Musik, und da besonders der Blues, die Hauptrolle in den veröffentlichten Texten und Rezensionen. Jetzt soll auch der Bereich der Literatur aufgewertet werden. Dazu arbeit die Wasser-Prawda ab sofort mit der Redaktion der Literatursendung “Plattform” des Greifswalder Lokalsenders radio 98eins zusammen.

Im Buch Kohelet im Alten Testament gibt es den schönen Vers: Über all dem lass dich nicht irremachen. Denn des vielen Büchermachens ist kein Ende. Und viel studieren macht den Leib müde. Dabei können es doch gerade die Bücher sein, die einem im Alltag die grauen Stunden unterhaltsam oder fordernd verkürzen, unseren Blick auf die Welt erweitern oder uns zum Widerspruch reizen.

Doch wie soll man in all dem unablässig neu bedruckten Papier die richtigen Bücher finden? Hier können Rezensionen eine gewaltige Hilfe sein. Hilfreich können aber auch Anmerkungen werden, die aus dem Blick des Literaturwissenschaftlers auf die heutige Welt geworfen werden. Beides will die Sendung “Plattform” machen. Und für beides haben wir hier Platz auch in der “Wasser-Prawda”. Denn neben den Buchbesprechungen, die unter dem Autorennamen der Redaktion hier veröffentlicht werden, soll es künftig auch regelmäßig literarische Kommentare zu Literatur und Zeit geben. Zunächst monatlich will Erik Münnich hier seine “Randnotizen” aus dem Radio in überarbeiteter Form präsentieren. Den Anfang macht ein Beitrag über das Verstehen von Literatur.