Ey Lou Flynn – Wahnsinn oder Genie?

eylouflynn3_201976414Er bezeichnet seine Musik als alternative Rockmusik, die wie platonische Liebe beim Seitensprung klingt, schreibt Lieder über Kleinkinder als Terroristen und lässt sich als malender Hitler filmen. Ey Lou Flynn ist völlig durchgeknallt.

Update:

Ey Lou Flynn hat zu meinem Artikel folgendes kommentiert:

Jepp, Du kennst Dich aus!

Aber hey, Jesus‘ körperliche Beziehung zu Maria Magdalena beschränkt sich in meinem Song darauf, dass sie ihm die Füße wäscht, und das ist immerhin durch religiöse Schriften gestützt! Blasphemie ginge da noch ganz anders. Dass der Typ in dem Video zu „keiner mag mich“ Hitler darstellen soll, hab ich schon öfters gehört, aber das ist Interpretationssache :wink: Ich wollte eigentlich meinen ehemaligen Chemielehrer darstellen (bin aber auch kein guter Schauspieler).

Dem Fazit Deiner Rezension (übrigens vielen Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht hast), stimme ich auf jeden Fall insofern zu, als dass ich sicher nie mit PUR auf Tour gehen will. Und sie auch nicht mit mir :bigsmile:

Ey Lou Flynn – Wahnsinn oder Genie?

Man findet ihn in sämtlichen Social Networks von SchülerVZ bis zu Facebook, Twitter und Vimeo. Ey Lou Flynn hat offensichtlich viel Zeit. Und er sprudelt vor Ideen. Jeden Montag veröffentlicht er ein neues Lied, manchmal auch mit äußerst aufwändigen Videos bebildert. Nebenbei ist er noch Gitarrist in der selbsternannten „letzten echten Punkband“ die epidemics. Und er hat jetzt im Selbstverlag sein erstes Album „Naja, ich hab‘ mein Bestes gegeben!“ veröffentlicht.

Darauf finden sich Lieder jenseits sämtlicher politischer Korrektheit („Stolz weht die Fahne, ein Schuss, ein Afghane“) und voller Geschmacklosigkeiten. Wobei man sich aber fragen muss, ob dies nicht schon fast wieder genial zu nennen ist in ihrer Penetranz. Etwa wenn in „Muh“ das Wahlprogramm der CDU vertont wird oder im Laternenlied der Terrorwahn nicht mitbekommt, wenn ein Kleinkind mit Lampion Amok läuft. Ein Liebeslied Jesu an Maria Magdalena ist allerdings hart vor der Grenze der Blasphemie – oder schon drüber hinaus. Ebenso grenzwertig wenn nicht völlig daneben das Video zu „Keiner mag mich“.

keiner mag mich from Eylou Flynn on Vimeo.

Andere Themen sind brennende Hunde, Sexismus, Satanismus, … Dargeboten wird das ganze mit klingelnden Keyboards, ab und zu eine Mundharmonika und vereinzelten Gitarrensolos.

Wie ich ein Rockstar ward from Eylou Flynn on Vimeo.

Be the first to comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .