Ausstellung: Fotografien von Anja Meyer im Caspar David Friedrich-Institut

“Tagtraum”, Fotografie, 2009 (90 cm x 120 cm) ANYAME PHOTOGRAPHY lautet der Titel einer Fotoausstellung, die am 9. Dezember im Greifswalder Caspar-David-Friedrich-Institut eröffnet wird. Bis zum 17. Dezember werden Fotografien der in lebenden Fotografin Anja Meyer gezeigt.

Die Fotografien von Anja Meyer sind geprägt vom sicheren Gefühl für das Augenblickliche. In ihren Portraits, die häufig im Landschaftskontext realisiert werden, gelingt es ihr immer wieder, vermeintlich zufällige Situationen präzise zu inszenieren. Sie entdeckt hinter der Ebene des Abbildhaften die Momente des Authentischen und gibt ihrem Gegenüber den Raum für das Eigene und Eigentliche. Die Fotografin öffnet diese Räume des Wahrhaftigen für ihre Protagonisten ebenso wie für den Betrachter. Hier entsteht ein emotionales Spannungsfeld zwischen Autor und Rezipient. „Das lichtbildnerische Malen von Narrationen und Emotionen“ nennt dies die Künstlerin. Merkmale des Vorläufigen charakterisieren die landschaftlichen Impressionen ebenso wie die figürlichen Darstellungen von Anja Meyer. Die Kompositionen des labilen Gleichgewichts dokumentieren einen sensiblen Geist, der aus dem Unterwegssein die Inspiration bezieht. Geprägt von kreativer Unruhe fixiert sie den Augenblick im Bild und charakterisiert wie beiläufig die Befindlichkeit ihrer Generation. (Michael Soltau, im November 2010)

Ausstellungseröffnung 9.12.2010 – 20 Uhr
Dauer: 10.12.2010 – 17.12.2010
Öffnungszeiten: Montag-Freitag, 14-18 Uhr

Caspar-David-Friedrich-Institut
Medienwerkstatt, Bahnhofstr. 50

www.cdfi.de
www.anyame-fotografie.de
www.flickr.com/photos/anyame/

Anja Meyer mit Selbstporträt (Foto: Uwe Roßner)
Anja Meyer mit Selbstporträt (Foto: Uwe Roßner)

 

Be the first to comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .