Woody Russell (Foto: Carl Faulkner)Die Produktion seines aktuellen Albums “Up Against It” wurde teilweilse von den Fans vorfinanziert, die auf der Homepage von Woody Russell dafür teilweise live die Entstehung der Platte verfolgen konnten. Das Ergebnis ist ein Album zwischen Texas-Blues und Soul und entstand fast völlig im Alleingang. Doch nicht nur seine Musik macht den in Austin lebenden Gitarristen und Songwriter bemerkenswert.

Hinzu kommt ein ungewöhnlich starkes soziales Engagement vor allem für Kinder. Und er bricht im Internet immer wieder eine Lanze für ein wirkliches Bluesverständnis.

 

Blogs von Musikern sind oft nicht wirklich interessant zu lesen. Oft gibt’s da nur jede Menge Allgemeinplätze und Terminhinweise für Konzerte. Wenn man allerdings “Thot Spot” von Woody Russel anklickt, dann kann man sich für Stunden festlesen. Denn hier schreibt ein äußerst engagierter und mitteilungsbedürftiger Musiker. Er erzählt davon, wie er gemeinsam mit Freunden für arme Kinder ein kostenloses Hotdog-Essen organisiert und für sie dann auch noch live spielt und das Gespräch sucht. “Blues Is a Healer” meint er unter Verwendung eines Zitates von John Lee Hooker. Und meint, dass eben Blues gerade heute für benachteiligte Kinder eine Möglichkeit sein könnte, ihr Bedürfnis nach Freiheit und Zuwendung auszuleben.

Nachdem eine erste Fassung des Artikels erschienen war, schrieb Russell in einer Mail:

We did do another performance for the kids in that neighborhood around Christmas. We provided food, but also gave away 15 prepaid gift cards to the families – a card to a typical, popular US store that is easily accessbile to that neighborhood. We also gave away about 30 harmonicas courtesy of Honer to the kids and an occassional adult. My harmonica player, Jose Ruiz, is the catalyst behind this project. He grew up in the area, a pretty rough place, and his mother still lives there. So it’s not really an act of charity as much as it is an act of sharing our good fortune and showing these children that with a little hard work and a commitment, there is an opportunity to rise above the poverty and challenges that surely await them at every stage of their lives currently. The kids, like any kid, just need to know that people care about their wellbeing.

In anderen Artikeln macht er seinen oft zu sehr am Bluesrock eines Stevie Ray Vaughan orientierten Fans  klar, wie viel ihnen entgeht, wenn sie sich nicht auch die Musik von solchen Meistern wie B.B. King oder auch Robert Cray oder Ray Charles widmen. Geschrieben ist das – für internet-Verhältnisse nun wirklich nicht selbstverständlich – voller Wärme und Liebe zur Musik und den Menschen. Ein paar dieser Texte werden wir in nächster Zeit für die Rubrik “Talkin My Blues” ins Deutsche übersetzen.

Diese Wärme und Liebe kann man auch finden, wenn man sich die neun Lieder von “Up Against It” anhört: Da ist klassischer Texas-Blues ebenso zu hören wie soulige und funkige Nummern. Man erkennt die Echos von Stevie Ray Vaughan ebenso wie die Gitarre von Albert King oder den Soul eines Curtis Mayfield. So ist “Up Against It” ein Album des Texas-Blues, das wirklich auf die große blues-musikalische Tradition dieses Staates Rücksicht nimmt und nicht an der leider zu oft zu findenden Verengung des Texas-Blues auf SRV oder Johnny Winter.

{source}
<img style=”visibility:hidden;width:0px;height:0px;” border=0 width=0 height=0 src=”http://c.gigcount.com/wildfire/IMP/CXNID=2000002.0NXC/bT*xJmx*PTEyOTQ2NjE1OTcyMjYmcHQ9MTI5NDY2MTYwMTIxMSZwPTI3MDgxJmQ9cHJvX3BsYXllcl9maXJzdF9nZW4mZz*xJm89/MGE3ZjRmYWYzMWZlNGY3Zjk1MGY4YTFlMzk*NGEzNDkmb2Y9MA==.gif” /><embed type=”application/x-shockwave-flash” src=”http://cache.reverbnation.com/widgets/swf/40/pro_widget.swf” height=”240″ width=”434″ align=”top” bgcolor=”#ffffff” loop=”false” wmode=”opaque” quality=”best” allowScriptAccess=”always” allowNetworking=”all” allowFullScreen=”true” seamlesstabbing=”false” flashvars=”id=artist_583154&posted_by=&background_color=EEEEEE&font_color=333333&border_color=000000&auto_play=false&shuffle=false” /><br /><img style=”visibility:hidden;width:0px;height:0px;” border=0 width=0 height=0 src=”http://www.reverbnation.com/widgets/trk/40/artist_583154//t.gif” />
{/source}

{source}
<iframe src=”http://rcm-de.amazon.de/e/cm?lt1=_blank&bc1=FFFFFF&IS2=1&bg1=FFFFFF&fc1=000000&lc1=0000FF&t=wasserprawdad-21&o=3&p=8&l=as1&m=amazon&f=ifr&md=1M6ABJKN5YT3337HVA02&asins=B003X1NMBW” style=”width:120px;height:240px;” scrolling=”no” marginwidth=”0″ marginheight=”0″ frameborder=”0″></iframe>

{/source}

(Foto: Carl Faulkner)