Das “Ravic” ist eine von den verbliebenen Institutionen im Greifswalder Kneipenleben. Immer wieder macht das Cafe auch mit Veranstaltungen von sich reden. Im November startet der Laden eine monatliche Jamsession.

Während etliche Leute dem Video Ravic hinterhertrauern, dass Ende Oktober nach nur 8 Monaten schon wieder schließt, macht Ravic-Chef Tom Peter deutlich, dass er auch zukünftig neue Akzente im Greifswalder Nachtleben setzen will. Die montäglichen DJ-Abende sind für viele ja inziwschen eine feste Institution, wenn es um gern- oder selten gehörte Musik aus den Jahrzehnten zwischen 1930 und der Gegenwart geht. Und da es im Video Ravic immer mal wieder zu spontanen Sessions kam, ist die Idee, diese jetzt regelmäßig im “Haupthaus” des Ravic zu ermöglichen, naheliegend. Vielleicht kommt es so ja zu einer Weiterführung der Bluessessions, die es vor mehreren Jahren in diversen Läden gab. Und seien wir ehrlich: Die Mensa reizt an den Donnerstagen ja eh immer weniger Menschen….