The Nightfly
Zur absoluten Passion konnte Steely Dans einzigartiger, smoother Edel-Sound aus finessen-reichen Konstrukten von jazziger Komplexität und unverschämt eingängigen Pop-Harmonien für jeden werden, der einmal Feuer gefangen hatte. Zwei Jahre nach Gaucho, dem Abschiedsalbum des primär im Studio agierenden US-Duos, hatte der Entzug 1982 ein Ende: Die Stimme Donald Fagen kehrte ohne Kompagnon Walter Becker an das Mischpult zurück und kam mit einer Platte wieder ans Tageslicht, die nicht mehr Steely Dan war und doch so seltsam vertraut genau danach klang. In der (Cover-)Pose eines Radiomoderators servierte Fagen acht nachtblaue Songs wie „I.G.Y.“, der sich nach durchgemachter Nacht mit der Freundin mittels der unwiderstehlichen Refrain-Hookline „What a beautiful world this will be/What a glorious time to be free“ sacht, sicher und bester Laune im Morgengrauen durch den Großstadtdschungel ins eigene Bett lotst. Ob funky Grundstimmung à la „Green Flower Street“ oder der lässig pulsende Groove von „New Frontier“ — Fagen fand stilsicher stets den aufs Gramm exakt ausgewogenen Mix aus Noblesse in Arrangements wie Sound und Emotionen, die zwar nie überschäumen, und dennoch Saiten da drinnen zum Klingen bringen. –Claus Böhm
Record Label: Warner Bros. Records
Catalog#: 9 23696-2
Country Of Release: Unknown
Year Of Release: 1983