Wasser-Prawda  Musik und Meer Kulturmagazin

 

 
 

 

  • WP Magazin  06/2014
  • WP Magazin  05/2014
  • WP Magazin  04/2014
  • WP Magazin  03/2014
  • WP Magazin  02/2014
  • WP Magazin  01/2014

 

Wasser-Prawda Magazin Abonnieren

 

  • Selwyn Birchwood - Don‘t Call No Ambulance
  • Richie Arndt - At the end of the day
  • Al Basile - Woke Up In Memphis
  • Planet Full of Blues - Hard Landing
  • Johnny Oskam - Soul Search
  • John Mayall - A Special Life
  • Crosby Stills Nash & Young - CSNY 1974
  • Jarekus Singleton - Refuse To Loose
  • Keb‘ Mo‘ - BLUESAmericana
  • Johnny Winter (1944-2014)
  • Hot Dog Taylor - Back In Business
  • The Black Tongued Bells - Every Tongue Has A Tale To Tell
  • Gregg Allman: All my friends - celebrating the songs & voice of Gregg Allman
  • Hanneke Cassel - Dot the Dragon‘s Eyes
  • Aaron Burton - The Return of Peetie Whitestraw
  • Barrelhouse Chuck & Kim Wilson‘s Blues All Stars - Drift in‘ From Town To Town
  • Jack White - Lazaretto
  • Ursula Ricks - My Street
  • Blind Willies - Every Day Is Judgment Day
  • Mick Simpson - Unfinished Business
  • Trudy Lynn - Royal Oaks Blues Cafe
  • Debbie Bond & The Trudats - That Thing Called Love
  • Black Kat & Kittens - Gypsy Life
  • Blind Lemon Pledge - Evangeline

Mittwoch, 06 Januar 2010

Aretha Franklin - Sparkle

Soul

CoverEs war 1976. Wenige Jahre vorher war Aretha Franklin in kürzester Zeit zum internationalen Superstar des Soul aufgestiegen. Bei Atlantic fand sie endlich den passenden Produzenten mit Jerry Wexler. Ihre Art, den Soul zu singen war umwerfend. Und die Songs, die sie sang, waren etwas Besonderes. Sie machte sie zu einmaligen Ereignissen. Doch dann riss die Erfolgsserie ab. Bis sie mit Curtis Mayfield den Soundtrack für den Film "Sparkle" produzierte.


Zu "Sparkle" als Film muss man dabei nicht wirklich viel sagen. Es ist eine Geschichte, wie sie paar Jahre später im Musical "Dreamgirls" neu und erfolgreich erzählt wurde: eine Band von farbigen Sängerinnen zerbricht an Drogen und Ruhm. Entscheidend bleibt, dass der Soundtrack Arethas Rolle als unbestrittene Queen of Soul erneut unter Beweis stellte.

Mayfield hatte mit Soundtracks schon seine eigene Karriere zu neuen Höhen gepusht (1972 mit "Superfly") und auch den alten Soulhelden von Gladys Knight and the Pips neuen Schwung verliehen ("Claudine" 1974). Hier bringt er Aretha dazu, mit neuer, lange nicht mehr gehörter Energie zu zeigen, dass Gospel eine der Wurzeln des Soul ist. Und er hat Lieder geschrieben, bei denen sich der Einsatz auch wirklich lohnt. Nicht nur die einfachen Liebesgeschichten werden hier gesungen, sondern Aretha erzählt Alltagsgeschichten aus dem Ghetto, singt von Drogen, Verzweiflung und Triumph.

Leider ist nicht heraus zu bekommen, wer alles als Musiker an den Aufnahmen beteiligt war. Doch allein die Backgroundsängerinnen "Kitty Singers Haywood" verdienen eine Erwähnung, weil sie den Star immer wieder zu neuen Höchstleistungen anspornen. Seit den "Sweet Inspirations" hatte Aretha keine so guten Sängerinnen hinter sich.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

  • JOSAFAT-Buchtitel
  • Janz
  • Krieg_der_Gurken_Cover
  • Kroh-Buchtitel
  • Landt-Titel-stock
  • MASTSCHWEIN-Coverhalb
  • Saeger-Buchtitel-2
  • Schulz-Buchtitel-2x
  • Titelseite
  • Trilogie-Buchtitel
  • Uwe-saeger-web
  • peters
  • von_bussen_und_buffeln._Cover

Kommentare

Recht hat er, der olle Holger. Das Konzert war Gänsehaut inclusive.

steve steve

Zuhören, mitgrooven ... auch gerade live ein Erlebnis, mit ungeheurer Spielfreude spielen die Herren auf ... die CD spiegelt dies...

Torsten Rolfs Torsten Rolfs

Jaaaa das ist eine tolle Scheibe, nur reingehört bei amazon ... aber die muss ich im Regal haben herrlich ... und ohne Bass und Gitarre,...

Torsten Rolfs Torsten Rolfs

Amazon

Der Computerservice Kaufeldt Inhaber Andreas Kaufeldt ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.co.uk / Javari.co.uk / Amazon.de / Amazon.fr / Javari.fr / Amazon.it Werbekostenerstattung verdient werden