Donnerstag, 01 September 2011

Andres Roots - Blues in Estland 1

Kategorie Fundstücke

CoverZwei Kilogramm organische Spinnen auf einen Liter versprechen Andres Roots Roundabout auf ihrer neuen CD "Leigh's Spider Jam". Diese Spinnenmarmelade entpuppt sich beim genaueren Hören als Rootsblues der feinsten Sorte.


Andres Roots aus Tartu dürfte nicht nur in der estnischen Bluesszene zu den virtuosesten Spielern auf diversen sechssaitigen Gitarren gehören. Ob er nun akustische Instrumente, eine Dobro oder elektrische in den Händen hat - was er spielt ist auf jeden Fall erdverbundener Blues ohne Politur. Und damit gehört er in eine Szene in Europa, die in den meisten Ländern eher in kleinen Clubs oder den kleineren Festivals stattfindet. In Estland allerdings ist Roots Musik auch seit Jahren gut für obere Hitparadenplätze. Was für den deutschen Fan immer ein Grund für Verwunderung und Bewunderung ist - anderswo ist der Musikgeschmack offensichtlich nicht so sehr von Belanglosigkeit und Mainstream geprägt. Oder sind das Quotenregelungen für einheimische Musik? Ich bin mir da nicht ganz sicher. Klar ist aber auch, dass die anarchischen Videos zum Erfolg von Songs wie "Redecoration Day" mit beigetragen haben.

Roots selbst ist hier der Gitarrist und Songschreiber, der für die Umsetzung seiner Songs anfangs immer wechselnde Besetzungen suchte. So ist auf 2010 erschienenen Debüt-Album "Roundabout" der amerikanische Sänger Eric Gebhard neben dem Black River Bluesman und dem aus Schweden stammenden Bottleneck John zu hören. Die Kritiken aus Europa sprachen unter anderem von "Tom Waits' Missing Blues Album". Womit angedeutet wird, dass die Musik eben in ihrer Direktheit und ihrem Kneipenappeal auch gut in den musikalischen Kontext vor allem des jüngeren Waits passen könnte. Auf jeden Fall ist die Scheibe wesentlich unterhaltsamer - und vor allem dem Blues näher - als hochgelobte Garagen-Blues-Erzeugnisse etwa von The Black Keys oder ähnlichen Bands, die auf der Suche nach einem zeitgenössischen Klang des Blues dessen Seele oft zugunsten einer rauhen Rockmusik verloren haben.

Der Titel des Debüts ist mittlerweile zum Bandnamen von Roots geworden. Meist spielen jetzt mit ihm sein ehemaliger Gitarrenschüler Martin Eessalu und der estnische Harpspieler Indrek Tiisel zusammen. Als Trio waren sie erstmals gemeinsam auf der Record Release Party für "Roundabout" aufgetreten. Zwei Titel dieses Auftritts funktionierten so gut, dass sie jetzt den Rahmen für "Leigh's Spider Jam" bilden. Aber "Roundabout" kann eigentlich jede Band Roots vom schlagzeuglosen Trio bis hin zu verschiedenen fünfköpfigen Bandversionen sein. Und so finden sich auf dem neuen Album eben auch Nummern, wo der akustische Rootsblues mit Hammondklängen veredelt oder auch mit Mandolinenklängen noch urtümlicher gestaltet wird. Neben Roots, Eessalu und Tiisel gehörten im Studio Raul Terep (drums), Ahti Bachblum (keys) und der britisch/finnische Sänger Leighton "L.R." Phoenix" Leighton zur Band. Insgesamt hat sich um Roots eine Bluesszene gebildet, die leider in Deutschland noch viel zu wenig bekannt ist.


    • Nummer 07_2014
    • Nummer 08_2014
    • Nummer 09_2014
    • Nummer-01_2014
    • Nummer-02_2014
    • Nummer-03_2014
    • Nummer-04_2014
    • Nummer-05_2014
    • Nummer-06_2014

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kommentare

Sorry, I'm not able do correct the grammar and puctuation. My English is not good enough for it.

Bluespfaffe Bluespfaffe

So much missing from this article which is too long, boring, bad grammar and inaccurate punctuation. Doesn't come close to doing the...

Kristy Kristy

Recht hat er, der olle Holger. Das Konzert war Gänsehaut inclusive.

steve steve

Amazon

Der Computerservice Kaufeldt Inhaber Andreas Kaufeldt ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.co.uk / Javari.co.uk / Amazon.de / Amazon.fr / Javari.fr / Amazon.it Werbekostenerstattung verdient werden